13.04.2017 20:18:58

07.04.2017 21:59:10

02.02.2017 19:09:16

15.09.2016 15:54:06

30.06.2016 18:41:37

22.06.2016 22:00:38

13.06.2016 23:04:28

12.06.2016 18:40:51

02.06.2016 00:50:03

30.05.2016 22:06:32

25.05.2016 21:17:52

23.05.2016 15:22:06

17.05.2016 23:19:57

14.05.2016 15:58:13

13.05.2016 01:41:51

11.05.2016 02:26:26

09.05.2016 00:56:23

29.04.2016 16:06:46

20.04.2016 01:35:07

19.04.2016 23:40:50

16.04.2016 17:55:15

08.04.2016 03:11:21

19.03.2016 23:02:32

09.03.2016 21:09:32

07.03.2016 14:18:07

05.11.2015 19:11:41

08.07.2015 00:04:50

25.06.2015 23:04:01

14.03.2015 18:52:50

12.03.2015 21:32:21

05.02.2015 22:08:58

13.12.2014 22:19:23

10.11.2014 19:49:54

07.11.2014 20:43:24

24.10.2014 15:35:56

05.08.2014 21:31:26

05.08.2014 21:23:45

24.05.2014 12:08:34

22.05.2014 12:52:57

17.04.2014 02:01:30

13.04.2014 22:00:41

13.04.2014 21:45:07

08.04.2014 21:52:43

08.04.2014 20:40:36

30.03.2014 20:50:45

09.02.2014 19:04:24

04.02.2014 19:22:26

30.01.2014 17:48:03

22.01.2014 17:55:14

18.01.2014 21:25:57

16.01.2014 21:34:28

12.01.2014 18:28:48

03.01.2014 23:00:44

17.12.2013 23:35:51

10.12.2013 21:28:34

06.12.2013 16:08:01

28.11.2013 16:55:22

21.11.2013 22:40:35

20.11.2013 17:42:53

16.11.2013 00:22:45

14.11.2013 21:13:44

12.11.2013 13:14:28

07.11.2013 21:24:07

28.10.2013 22:02:32

24.10.2013 23:47:17

22.10.2013 00:35:39

09.10.2013 00:34:28

08.10.2013 21:30:19

07.10.2013 21:50:11

29.09.2013 21:54:15

20.09.2013 01:31:52

09.09.2013 00:24:16

09.09.2013 00:17:53

15.07.2013 22:23:12

09.07.2013 00:34:36

07.07.2013 18:10:50

05.07.2013 01:25:39

30.06.2013 22:15:27

22.06.2013 21:37:36

20.06.2013 22:39:52

14.05.2013 22:39:56

12.05.2013 14:17:37

09.05.2013 21:39:56

02.05.2013 19:07:55

02.05.2013 01:09:00

25.04.2013 23:47:32

14.04.2013 00:58:48

18.03.2013 23:54:15

13.03.2013 02:59:11

06.03.2013 18:33:41

28.01.2013 21:37:13

22.01.2013 12:18:55

19.12.2012 18:29:02

16.12.2012 20:38:04

13.12.2012 21:51:13

07.12.2012 19:36:07

02.12.2012 23:30:40

28.11.2012 20:21:23

07.11.2012 17:13:30

06.11.2012 23:53:25

03.11.2012 18:49:49

25.10.2012 22:34:42

09.10.2012 01:21:28

02.10.2012 20:29:19

27.09.2012 20:13:23

26.09.2012 18:30:02

20.09.2012 17:01:08

20.09.2012 15:58:16

15.09.2012 21:56:39

26.08.2012 20:10:38

14.08.2012 00:39:41

08.08.2012 18:27:52

26.07.2012 21:18:34

19.07.2012 01:13:47

12.07.2012 16:04:54

04.07.2012 17:07:07

28.06.2012 16:37:26

23.06.2012 20:24:59

29.05.2012 22:49:36

09.05.2012 01:26:04

09.05.2012 00:35:10

24.04.2012 21:52:26

22.04.2012 17:59:04

10.04.2012 12:43:28

20.03.2012 23:43:24

05.03.2012 20:11:12

10.02.2012 15:32:04

20.01.2012 12:58:49

12.01.2012 17:01:48

10.01.2012 20:36:25

04.01.2012 13:02:59

03.01.2012 20:34:15

15.12.2011 21:11:20

02.12.2011 14:55:12

01.12.2011 19:15:04

22.11.2011 14:50:11

22.11.2011 01:06:34

19.11.2011 18:16:40

17.11.2011 16:10:32

12.11.2011 16:59:12

09.11.2011 21:34:53

09.11.2011 21:20:07

03.11.2011 13:35:16

30.10.2011 20:54:30

26.10.2011 19:34:03

22.10.2011 20:35:43

20.10.2011 11:54:34

16.10.2011 21:50:15

13.10.2011 19:17:54

13.10.2011 00:49:46

12.10.2011 23:13:07

06.10.2011 13:49:15

06.10.2011 13:40:22

05.10.2011 16:10:18

30.09.2011 14:11:20

30.09.2011 00:04:11

28.09.2011 18:10:55

27.09.2011 21:52:08

26.09.2011 13:47:30

22.09.2011 16:48:54

20.09.2011 11:34:43

16.09.2011 21:47:43

15.09.2011 21:18:03

12.09.2011 20:05:39

11.09.2011 21:03:54

11.09.2011 20:09:15

08.09.2011 20:00:09

01.09.2011 12:10:56

31.08.2011 21:45:08

30.08.2011 13:50:59

Planungen im Bestand: Weitere Unterstützung von Gewerbetreibenden
28.08.2011 21:32:50

Die Arbeitsgruppe "Königsbrücker Straße" des Gewerbe- und Kulturverein e.V. sowie 48 (Stand 26.08.2011) an der Königsbrücker Straße ansässige Gewerbetreibende, Grundstückseigentümer und Anwohner haben sich in einer Erklärung für eine Planung der Königsbrücker weitestgehend im Bestand ausgesprochen! Die Unterzeichner wenden sich dabei entschieden gegen Enteignungen und Zerstörung der historischen Vorgärten. Sie sprechen sich stattdessen für breite Gehwege, Pkw-Stellplätze und damit den "Erhalt der Königsbrücker Straße als wesentlicher Teil eines urbanen Stadtteilzentrums und als lebendige Geschäfts- und Wohnstraße" aus.

Zwar schließt die Erklärung nicht aus, dass auch eine modifizierte Fassung der aktuellen Planungen (Variante 6) dieses Ziel erreichen könnte. Die Stadt müsse aber vor einem Beschluss im Stadtrat erklären, wie Ersatz für die wegfallenden Parkplätze geschaffen werde. Nur unter der Bedingung, dass großkronige Bäume gepflanzt, und Schwerlastverkehr in angrenzenden Stadtvierteln vermieden wird, könne nach Meinung der Arbeitsgruppe "Königsbrücker Straße" die Planung von Bürgermeister Hilbert (Variante 6) eventuell akzeptabel sein.

Unabdingbar ist jedoch für die Unterzeichner der Erklärung, dass ebenfalls - wie von "Königsbücker muss leben!" gefordert - eine Planung weitestgehend im Bestand durchgeführt wird (Barrierefreiheit und Sicherheit herstellen, Anpassung der DVB-Spuren an aktuelle Normabstände, dabei aber weitestgehende Beibehaltung der heutigen Gesamtfahrbahnbreite und Herstellung großzügiger Randzonen zur urbanen Mischnutzung).

Weiter fordert die Erklärung, dass für beide Planungsvarianten eine vergleichende, quantitative sozioökonomische Bewertung vorgenommen wird. Hierbei sollten u.a. die Baukosten, die Menge an zu erwartenden Fördergeldern, die Zahl der Kfz- und Rad-Abstellmöglichkeiten, der Baumbestand, die Fläche der Enteignungen, die Gehwegbreiten, die Belange des Anlieferverkehrs, die verkehrliche Verbesserung für Kfz/DVB/Radfahrer/Fußgänger sowie die zu erwartenden Veränderungen der Immobilienwerte als Entscheidungskriterien herangezogen werden.

Und schließlich wird gefordert, dass in dem sich dann anschließen Entscheidungsprozess die betroffenen Bürger in einer transparenten Art und Weise aktiv mit einbezogen werden.

Die Forderung nach Bürgerbeteiligung ist vollkommen in Übereinstimmung mit "Königsbrücker muss leben!": nur wenn die betroffenen Menschen miteinbezogen werden, wird es auch zu einer von einer breiten Mehrheit akzeptierten Lösung, einem einfachen Planfeststellungsverfahren ohne tausende Einwände und zu einem zügigen Baubeginn kommen.


Auf der Königsbrücker muss endlich was passieren! Wir helfen da gerne mit.
Willst du mitmachen und helfen? Schreib uns einfach eine E-Mail - jede Hilfe hilft!

Kontakt:  info@koenigsbruecker-muss-leben.de

25.08.2011 17:51:06

24.08.2011 13:06:20

23.08.2011 17:45:55

20.08.2011 18:45:16

19.08.2011 21:10:38

17.08.2011 19:56:37

16.08.2011 22:14:07

08.08.2011 19:28:16